Das Bier

Seit 2017 brauen wir unter dem Namen Boje Bräu – ganz ohne Küstengerste. Wir lieben obergärige Biersorten wie zum Beispiel diese Lütten hier:

Tünnes

TÜNNES – NATURTRÜBES WIESS

Tünnes ist ein fruchtig frech gehopftes Wiess. Neben der sehr traditionellen Hopfensorte „Hallertauer Mittelfrüh“ steht auch noch die relativ neue Sorte „Callista“ an Deck. Dieser Hopfen ist eine Neuzüchtung des Forschungszentrum Hüll und überzeugt durch sein besonderes Aroma mit Noten von Maracuja, Grapefruit, Pfirsich und Pinie. Einen Teil des Callista-Hopfens haben wir auch zur so genannten Kalthopfung verwendet. Dadurch bekommt unser Wiess eine extra Brise an fruchtigen Aromen verpasst. Überzeuge dich am besten selbst davon!

Zutaten: Brauwasser, Gersten- und Weizenmalz (Pilsener, Weizen, Münchner), Hopfen (Hallertauer Mittelfrüh, Callista) und Hefe

5,2% Alkohol  |  22 IBU  |  12.5° Plato

Artikel 10

ARTIKEL 10 – FRISCHES WHEAT ALE

Der zehnte Artikel im Kölschen Grundgesetz steht für sich: Drink doch eine met! Und dabei ist es völlig egal, ob du auf See oder in der Stadt bist. Unser „Artikel 10“ ist eine Mischung aus einem Weizen und einem Pale Ale – genauer gesagt ein Wheat Pale Ale. Störtebeker trifft Stadtmensch. Erfrischend aromatisch und mit einer schönen Hopfennote, die wir hier durch eine leicht stürmische Kalthopfung erreichen. Unser „Artikel 10“ eignet sich bestens, um die Welt der besonderen Biere zu erfahren und schätzen zu lernen.

Zutaten: Brauwasser, Weizen- und Gerstenmalz (Weizen, Pilsener, Münchner, Caramalz), Hopfen (Chinook, Amarillo, Comet) und Hefe

5,5% Alkohol  |  30 IBU  |  13° Plato

Da wir aktuell nicht mit einer eigenen Brauerei in See stechen können, entwickeln wir unsere Rezepte auf unserer kleinen Anlage, bevor wir damit auf große Fahrt gehen. Wir brauen dann nach unserer Vorstellung in der Brauerei Pott´s in Oelde. Dort haben wir die Möglichkeit, in größerem Stil so zu brauen, wie wir es mögen – vom Maischen bis zur Kalthopfung.

Die Boje Boys

Boje Boys

Andreas – ein in Köln gestrandeter Ostfriese – kommt ins Rheinland, lernt den Frohsinn und das Bier lieben, will bleiben und brauen. Mit seinem langjährigen Kumpel Gunnar – ein Hesse mit irischen Wurzeln – ist die Crew komplett und los geht’s.

Wir Immis finden: Eine Großstadt wie Köln, in der sogar ein waschechter Leuchtturm steht, ist ein guter Ort für neues Bier. Und darum gibt es hier jetzt auch Boje Bräu. In diesem Sinne: Ahoi & Alaaf!

Unsere Philosophie

Unser Bier wird handwerklich hergestellt, ist naturtrüb und unbehandelt. Nur so bleiben wichtige und gesunde Inhalts- und Geschmacksstoffe erhalten. Das macht unser Bier zu einem absoluten Frischeprodukt. Aus diesem Grund ist es zurzeit nur bei lokalen Partnern erhältlich.

Wir legen sehr viel Wert auf gute Rohstoffe, verwenden ausschließlich hochwertige Malze und Hopfen und geben unserem Bier die Zeit, die es für die Reifung benötigt. Wir brauen unser Bier nur mit Wasser, Malz, Hopfen und Hefe.

Sollten wir aber einmal ein Bier nach belgischer Brauart mit Orangenschalen würzen oder ein Imperial Stout mit Kaffeebohnen brauen wollen, werden wir das mit absoluter Überzeugung tun. Denn für uns zählt ausschließlich die Verwendung von natürlichen Rohstoffen – alles andere kommt nicht ins Fass, in die Flasche und schon gar nicht in die Tüte.

Unsere Partner

Die Liste, bei welchen Klabautermännern (und -frauen) du unser Bier finden kannst, wird gerade von uns aktualisiert. Bei Interesse bekommst du aber jederzeit bei unserem Vertriebspartner BIER MACHT SCHÖN unser Bier für zu Hause oder auch für deinen Laden.

BIER MACHT SCHÖN
Berrenrather Straße 206
50937 Köln-Sülz

Ahoi!

Wir können dir ja viel erzählen. Aber vielleicht willst du auch uns etwas mitteilen?