Biere

ARTIKEL 10

Der 10. Artikel im Kölschen Grundgesetzt steht für sich: Drink doch ene met! Und genau das wollen wir zusammen mit Euch.
Unser erstes Bier ist eine Mischung aus einem Weizen und einem Pale Ale – genauer gesagt ein Wheat Pale Ale. Erfrischend aromatisch und mit einer schönen Hopfennote, die wir durch eine weitere Hopfung erreichen – der so genannten Kalthopfung. Dabei wird dem Jungbier nach der Hauptgärung zusätzlich frischer Hopfen hinzugefügt. Durch diese Methode wird das Hopfenaroma intensiviert und zusätzlich betont. Unser „Artikel 10“ eignet sich bestens, um die Welt der besonderen Bieren zu erfahren und schätzen zu lernen.

Zutaten: Brauwasser, Weizenmalz, Gerstenmalz (Pilsener, Weizen, Münchner, Caramalz), Hopfen (Chinook, Amarillo, Comet), Hefe

 

Tünnes – Wiess

Das etwas frechere Wiess. Um diesem Bier zusätzlich eine leichte Fruchtnote zu verleihen, wurde neben dem Traditionshopfen „Mittelfrüh“ der Hopfen „Callista“ verwendet. Dieser Hopfen ist eine Neuzüchtung des Hopfenbauern Josef Wittmann aus der Hallertau und überzeugt mit einem frisch-fruchtigen Aroma. Ein Teil des Callista-Hopfens wurde auch zur Kalthopfung verwendet, um das Aroma dieses Hopfens hervorzuheben. Dadurch erhält das Bier einen fruchtigen und süffigen Charakter.

Zutaten: Wasser, Malz (Pilsener, Weizen), Hopfen (Hallertauer Mittelfrüh, Callista), Hefe